Diskreter Versand
 
Kostenloser Rückversand (D)
 
Kauf auf Rechnung
Fragen? +49 7403 3330603
nach oben

Body

Body - modischer Einteiler für viele Gelegenheiten

Body ist die gebräuchliche Kurzform des englischen Begriffs Bodysuit. Ähnlich dem Leotard handelt es sich bei diesem Körperanzug um ein einteiliges, eng anliegendes Kleidungsstück aus dehnbarem Material. Ein Verschluss im Schritt erleichtert die Handhabung des Bodys beim Gang zur Toilette. Auch das Anziehen über den Kopf wird auf diese Weise ermöglicht. Für Männer konzipierte Modelle sind meist von Ringertrikots inspiriert. Sie verfügen über eine frontseitige Knopfleiste oder über einen Hosenschlitz. Typisch für den Body ist, dass er am Körper eng anliegt und keinen oder nur einen kurzen Beinansatz hat. Dadurch zeichnet er sich nicht auf darüber getragener Kleidung ab. Für gewöhnlich dient das Kleidungsstück zugleich als (Unter-)Hose und Hemd. Es gibt jedoch auch Varianten, die sich als Straßenbekleidung eignen. Als besonders angesagt gelten derzeit Blusenbodys, mit denen das Oberteil nie wieder aus Rock oder Hose rutscht. Überdies kommen die Einteiler in Form von Strampelanzügen bei Säuglingen und Kleinkindern zum Einsatz. Äußerst beliebt ist der Body zudem im Bereich der Reizwäsche, wo er in unterschiedlichsten Schnitten und Farben zu finden ist. Die Erfindung des Bodysuit wird der amerikanischen Modedesignerin Donna Karan zugeschrieben.

Sexy Kleidungsstück für den Alltag und knisternde Momente

Hinsichtlich der Schnittform sind dem Bodysuit kaum Grenzen gesetzt. Die herkömmliche beinfreie Version wird ebenso angeboten wie der String-Body oder Modelle mit angesetzten Beinen. Auch in puncto Ärmellänge sind Unterschiede auszumachen. So gibt es Bodys mit vollen, halben oder kurzen Ärmeln, aber auch ärmellose Formen, die entweder Oberkörper und Schultern teilweise bedecken oder nur dünne Träger besitzen, welche die Schultern ganz frei lassen. Tragbar ist der Einteiler für jede Frau, egal ob schlank oder rundlich. Als Unterwäsche getragen, kann er sogar das eine oder andere überflüssige Pfund kaschieren. Damit er gut sitzt, muss der Bodysuit jedoch optimal passen. Da bei diesem Kleidungsstück viele Maße zusammenkommen, ist eine Anprobe unverzichtbar. Es darf weder hauteng noch zu schlaff sitzen und das Höschen sollte keinesfalls einschneiden. Den Reiz des Bodys in der Dessous-Mode macht vor allem das Wechselspiel von Verhüllung und Transparenz aus. Die sexy Einteiler sind so facettenreich und vielfältig wie die Frauen, die sie tragen. Zarte Spitzenverzierungen, fantasievolle Stickereien und originelle Applikationen setzen Akzente. Aufwendige Accessoires sorgen für das gewisse Etwas. Tiefe Ausschnitte betonen die körperlichen Vorzüge der Trägerin, während transparente Tülleinsätze die Weiblichkeit dezent ins rechte Licht rücken.

Tags: Body, Lexikon
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.